Sie sind hier: Masarang's Projekte Überblick Stipendien für Kinder und Jugendliche

Stipendien für Kinder und Jugendliche


Projektname:
Stipendien für Kinder und Jugendliche

Ort:
Nord-Sulawesi, Indonesien
Stipendien für Kinder und Jugendliche

Projekt


Tomohon besteht aus einer Anzahl von Bergdörfern in der indonesischen Provinz Nord-Sulawesi, in der 70% der Familien Bauern sind. Viele dieser Familien können die (geringen) Kosten nicht aufbringen, um ihre Kinder auf weiterführende Schulen zu schicken. Die Masarang Foundation vergibt Stipendien an ausgewählte Kinder dieser armen Familien, die am nächsten an den entwaldeten Gebieten leben. Diese Kinder bekommen eine monatliche Unterstützung. Sie nehmen auch an außerschulischen Aktivitäten teil zum Thema Umweltschutz und bekommen zusätzlichen Englischunterricht von englischen Muttersprachlern. Sie schreiben auch Aufsätze über die Umwelt, sammeln Klimadaten und engagieren sich in Naturvereinen und beim Pflanzen von Bäumen.

Um am Programm teilzunehmen, muss ein Antrag für die Kinder ausgefüllt werden, zusammen mit einem Brief zum Wohlverhalten des Kindes vom jeweiligen Dorfoberen. Die jeweilige Schule muss ein Empfehlungsschreiben für den Bewerber erstellen. Nachdem der Antrag eingegangen ist, werden die Schüler durch den Erziehungskoordinator der Masarang Foundation (der frühere Schuldirektor in Tomohon, Mr. Untu) interviewed. Der Koordinator schlägt dann dem Board ausgewählte Schüler zur Aufnahme vor. Von allen Bewerbungen können nur eine begrenzte Anzahl an Kindern aufgenommen werden, da die finanziellen Mittel begrenzt sind. Schließlich unterzeichnen die Schüler einen Vertrag mit Masarang.

Soweit es die Mittel erlauben, vergibt Masarang auch Stipendien an Universitätsstudenten (Bachelor und Master Abschluss) und hat auch schon zwei Doktorarbeiten unterstützt. Studenten, die unterstützt werden, müssen sich ein ökologisches Thema aussuchen, müssen einen guten Leumund haben und ebensolche akademischen Noten. Als Beispiel: Einer der letzten Studenten, die kürzlich unterstützt wurde, war Yeanly Pinaria. Sie wurde wegen ihrer Studien zu Hefe und Bakterien ausgewählt, die die Qualität des Palmzuckersaftes der Masarang Palmzuckerbauern verbessern.

Dank der Unterstützung der Rabobank Foundation für dieses Programm, konnten in den letzten Jahren 80 Kinder pro Jahr ein Stipendium erhalten. Die Unterstützung in der Zukunft ist ungewiss und wir möchten auch noch mehr Kinder im Programm aufnehmen.

Bedeutung und Ziele

Kinder sollen Bildungsmöglichkeiten bekommen, die ihnen ansonsten nicht offen stehen (ohne Unterstützung würden sie schon als Kinder arbeiten müssen). Das Potential dieser Menschen ist somit nicht verloren.

Längere und bessere Ausbildung führt dazu, dass die einheimischen Menschen selbstständiger werden und es verbessert ihre Zukunftsaussichten.

Das umfassende Umweltschutzprogramm, das die Stipendien begleitet, stellt sicher, dass sich diese Kinder der Bedeutung der Umwelt bewusst sind, sich nachhaltiger verhalten und in Zukunft ihre eigenen ökologischen Initiativen ergreifen können.

 
Gesundheits-Zertifikat und Dankesbrief
 

Ergebnisse

Die Masarang Stipendien gehen einen Schritt weiter als andere normale Schulen: Durch, unter anderem, zusätzlichen Unterricht in englischer Sprache, Umweltthemen und durch außerschulische Clubs in denen die Kinder auf spielerische Art Wissen über ihre kostbare Natur erlernen.

Seit 2001, war es hunderten von Kindern möglich eine weiterführende Schule zu besuchen. Diese Kinder hätten unter anderen Umständen hart arbeiten müssen. Sie haben nun gute Chancen, die Armut zu überwinden und eine bessere Zukunft vor sich zu haben.

Dutzende von jungen Menschen bekamen eine universitäre Ausbildung und können somit ihrer Leidenschaft und ihren Talenten folgen. Sie können eine führende Rolle in der Gemeinschaft einnehmen und dazu beitragen, die Gemeinschaft zu verbessern. Bitte lesen Sie auch einen Kurzbericht über Stipedien für die Gemeinde Rurukan hier...

Bei zwei Doktorarbeiten auf dem Gebiet der Umweltwissenschaften wurden den Studenten mit einer Förderung unter die Arme gegriffen. Auch die Gemeinschaft hat davon profitiert auf dem Weg in Richtung Nachhaltigkeit.

 
Ausblick

Wir möchten gerne weitere 200 Kinder jedes Jahr zur Schule schicken. Dies kostet ungefähr 90 Euro pro Kind und Jahr.

Zusätzlich möchten wir auch Forschungsstipendien ausgeben für Studenten, die aus armen Familien kommen. Diese kosten 500 Euro pro Student und Jahr.
 
Projekt-Verantwortlicher

Dr. Julius Pontoh