Sie sind hier: Aktuell Princess, Putih und die Palmkakadus "die Kings"

Princess, Putih und die Palmkakadus "die Kings"

15.01.2021
Englisches Original von Markus Deiner, veröffentlicht auf www.masarang.hk.
Als Rettungszentrum muß sich Tasikoki ständig um traumatisierte Tiere kümmern. Auch wenn wir ihre vollständige Vorgeschichte nicht kennen, sehen wir jedes Tier in unserer Obhut als ein Individuum und versuchen sie entsprechend ihrer jeweiligen Bedürfnisse auf ihrem Weg zur Gesundung zu begleiten.
 
Heute möchten wir euch Princess und Putih vorstellen, zwei konfiszierte Weißhaubenkakadus, die unsere Herzen gestohlen haben, weil sie unglaublich sanfte Kreaturen sind, obwohl sie an einem schweren mentalen Trauma leiden.

Princess

Princess wurde von den indonesischen Behörden beschlagnahmt und Ende September 2020 an das Tasikoki Wildlife Rescue and Education Centre überstellt.

Sie muß über viele Jahre hinweg als Haustier gehalten worden sein, da sie spricht und um menschliche Aufmerksamkeit bettelt. Traurigerweise verweigert sie sogar den Gebrauch ihrer Flügel. Das sieht man oft bei Vögeln, die an einer Fusskette gehalten wurden. Die Fusskette verwandelt jeden Versuch zu fliegen in eine schmerzhafte Erfahrung.

Ihr körperlicher Zustand war alarmierend, weshalb sie spezielle Pflege benötigte. Das Schlimmste aber war, dass sie anscheinend ihren Lebenswillen verloren hatte. Aber sie ist eine Kämpferin! Jetzt geniesst sie es, wie eine Prinzessin behandelt zu werden! Und wie erfüllend ist es, ihr dabei zuzusehen, wie ihr Selbstbewusstsein wächst und wie aus ihr ein starker und glücklicher Vogel wird!

 
Princess
 

 
Markus begrüßt wie jeden Morgen Princess
 
 
“Guten Morgen Princess. Genieße dein Leckerli.”
 
Putih

Kam zu uns vor 2 Monaten. Putih ist das indonesische Wort für „Weiß“.

Wie auch Princess wurde er offensichtlich als Haustier gehalten, da er wie ein kleiner Hund bellt und wie ein alter Mann hustet. Während er 6 Wochen in Tasikoki in Quarantäne war, zeigte Putih ein aggressives Verhalten und schrieh ständig aus purer Frustration. Wir haben dewegen die Tage gezählt, bis er endlich aus der Isolation raus konnte.

Schlußendlich bekamen wir am 26. Dezember grünes Licht von den Tierärzten und wir konnten ihn zu den Vogel-Aviarien bringen.

Während der folgenden Tage sahen wir die vollständige Verwandlung eines defensiven und aggressiven Vogels in einen freundlichen und verspielten Sonnenschein.

Es wird lange dauern, bis „Princess“ und „Putih“ wieder in die Freiheit entlassen werden können, wenn es überhaupt möglich ist. Wir sind glücklich, sie, so lange es nötig ist, bei uns zu haben. In der Zwischenzeit werden wir die Insel Salimburung zu einem Vogel-Refugium ausbauen.
 

 
Putih genießt sein tägliches (Gemüse-)Leckerli; eine köstliche Belohnung für ihn. Er verdient es!
 
Palmkakadus – die sanften Riesen

Eine andere, ganz besondere Papageienart in unserer Obhut sind die schwarzen Palmkakadus. Sie sind die Könige in Tasikoki. Der indonesische Name ist Kakatua Raja – Königs-Kakadu.

Diese majestätischen Vögel sind nicht nur die größten Kakadus der Erde, sie gehören auch zu den intelligentesten. Ihre Fähigkeit selbsthergestellte Werkzeuge zu benutzen, um Töne hervorzubringen indem sie diese gegen hohle Äste schlagen, ist sehr gut dokumentiert. [Anm. GMS: Louis Leakey hat in den 1950ern/60ern die Abgrenzung des Menschen von anderen Primaten an der Werkzeugnutzung festgemacht. Jane Goodall konnte den Gebrauch von Werkzeugen für Chimpansen in ihren damals Aufsehen-erregenden Forschungen zeigen. Mittlerweile ist Werkzeuggebrauch von vielen anderen Tierarten bekannt und gut dokumentiert, v.a. von nicht-humanen Primaten aber auch Kakadus und Rabenvögeln, sowie anderen Tieren, einschließlich Wirbellosen wie Krebsen und Oktopussen. Die einst sicher geglaubte Abgrenzung zwischen menschlicher Intelligenz und der der nicht-humanoiden Tiere weicht zusehends auf.]
 
Die „Drumsticks“ der Palmkakadus können Holzstöcke sein, die auf die benötigte Länge von ihnen gekürzt werden. Dieses Trommeln ist Teil des komplizierten Paarungsrituals der Männchen. Es kann aber auch ein Indiz sein für die Nachhaltigkeit beim potentiellen Nestbau in einer entsprechenden Asthöhle. Dieses einzigartige Verhalten wurde erst vor wenigen Tagen wunderschön in einem Video der BBC News dokumentiert https://www.bbc.com/news/av/world-australia-55541188 .

Was die Palmkakadus so liebenswert für uns hier in Tasikoki macht ist ihr freundliches und angenehmes Wesen. Wir machen alles, damit ihre Bäckchen hell-rot leuchten. Dies ist die Farbe ihrer Haut, und ein Anzeichen für ihren Gesundheitszustand. Kranke oder gestresste Palmkakadus haben blaß-rosa oder sogar weißliche Bäckchen. Um sie „schön rot zu halten“ achten wir darauf ihnen ihr bevorzugtes Futter zu geben – die großen Samen der Seemandel (Terminalia Catappa).

Bitte „bleibt schön rot“, Jungs! Wir lieben euch.

Doch jetzt kommt der traurige Teil der Geschichte… Gerade weil sie so charismatische Vögel sind, sind sowohl Weißhaubenkakadu als auch Palmkakadu im Fokus des illegalen Wildtierschmuggels. Hunderte von ihnen werden jedes Jahr gefangen und nach Übersee geschmuggelt oder in Indonesien als Haustiere illegal verkauft. Mehr und immer mehr von diesen Tieren werden von den Behörden konfisziert und nach Tasikoki gebracht. Dank Ihnen, unsere Freunde und Unterstützer der Masarang Foundation und seiner Wildtierrettungsstation Tasikoki, können wir diesen wundervollen Kreaturen Hoffnung und einen sicheren Hafen bieten.

Wir feuen uns, dass in den letzten Jahren mehr als 100 Vögel in ihre ursprüngliche Heimat gebracht werden konnten, nach erfolgreicher Rehabilitation in Tasikoki.

Ihre Unterstützung ermöglicht es uns, Erfolge wie diese zu erreichen. Wir können Ihnen nicht genug danken für all die Hilfe und Unterstützung und wir hoffen, dass Sie und auch weiterhin helfen werden.

Haben Sie vielen herzlichen Dank!

Die folgenden Fotos zeigen Palmkakadus in Tasikoki, die ihr bevorzugtes Futter genießen: Seemandeln (Ketapang).
 

 

 

 
Helfen Sie jetzt!
Keep updated: Anmelden für Newsletter
(Ihre email Adresse wird nicht an andere weitergegeben)
News
04.02.2021
30.01.2021
15.01.2021
08.11.2020
02.11.2020
07.07.2018
05.06.2018
02.01.2018
26.10.2015
26.10.2015
13.06.2015
18.01.2015
14.12.2014
14.11.2014
23.05.2014
28.02.2014
18.02.2014
27.01.2014
16.01.2014
01.01.2014
01.01.2014
29.12.2013
15.01.2013
09.12.2012
15.10.2012
04.09.2012
07.08.2012
29.11.2010
10.10.2010
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .