Sie sind hier: Aktuell Masarang hilft den Opfern der Flut und der Erdrutsche

Masarang hilft den Opfern der Flut und der Erdrutsche

18.02.2014
Im Januar diesen Jahres wurden verschiedene Gebiete rund um Manado, der größten Stadt in Nord-Sulawesi, von Erdrutschen und Springfluten getroffen, die bis zu 4 Meter höher als normal waren. Lesen Sie hier einen Bericht von Onna Senduk.
 

Sie finden den englischen Text hier oder auf der Homepage von www.masarang.nl/en

Entwaldungen auf den Bergkämmen und entlang der Flüsse, Zerstörung von Auffangarealen und Bergen durch die städtische Zersiedelung, Müll, der die Abflüsse und das Kanalsystem blockiert und eine Gezeitenflut vom Meer her sind die hauptsächlichen Ursachen der schlimmsten Flut in Manado seit 1908.
 
Die Überschwemmungen trafen 4 Gebiete in Nord-Sulawesi, Tomohon, Minahasa und Nord-Minahasa und am schwersten war das Gebiet von Manado und seiner Umgebung betroffen. Die Sturzflut  vertrieb zehntausende Menschen aus ihren Häusern und zehntausende Häuser wurden zerstört und schwerer Schaden an der Infrastruktur entstand in den betroffenen Gebieten und insgesamt 18 Menschen verloren ihr Leben. Der Gesamtschaden in der Region wird auf 1,8 Trillionen Rupiah (mehr als 100 Millionen Euro) geschätzt.
 
Die Oper der Flut und der Erdrutsche benötigten dringend Nahrung, Trinkwasser, Kleidung und andere Grundbedürfnisse. Viele der Opfer waren Kinder und Kleinkinder, die in Flüchtlings-Camps untergebracht wurden. Die Masarang Foundation in Indonesien fühlte sich dazu verpflichtet, den Opfern der Überschwemmungen und der Erdrutsche mit Rat und Tat beizustehen.
 
 
Die Angestellten von Masarang und einige Freiwillige brachten dringend benötigte Güter, wie Reis, Eier, Zucker, Kaffee, Instant-Nudeln, Brot, Mineralwasser, Milch und Kleidung zu einem Katastrophen-Auffang-Zentrum in einer Kirche in Manado. Von dort wird es unter den Opfern verteilt. Die Betroffenen sind der Masarang Foundation sehr dankbar für die erbrachte Hilfe und Sorge.
 
 
Um den Opfern und den Einwohner in Manado und anderen betroffenen Gebieten auf lange Sicht zu helfen, bereitet sich die Masarang Foundation vor, Zuckerpalmensetzlinge an diejenigen auszuteilen, die nahe an den Steilhängen und entlang der Hauptverkehrs-Straßen in der Region um Manado leben. Dies wird mit der Hilfe der Volontäre aus Tasikoki geschehen, die dabei mithelfen, die Setzlinge für den Transport vorzubereiten. Unserer Meinung nach, eine perfekte Kooperation!


Onna Senduk, Februar 2014

Helfen Sie jetzt!
Keep updated: Anmelden für Newsletter
(Ihre email Adresse wird nicht an andere weitergegeben)
News
21.05.2017
01.05.2016
30.12.2015
14.11.2015
10.11.2015
31.10.2015
26.10.2015
26.10.2015
11.10.2015
09.10.2015
09.10.2015
09.10.2015
07.10.2015
11.08.2015
05.07.2015
04.07.2015
04.07.2015
13.06.2015
27.05.2015
27.05.2015
19.04.2015
19.04.2015
14.04.2015
01.03.2015
01.03.2015
01.03.2015
18.01.2015
14.12.2014
14.12.2014
13.12.2014
14.11.2014
14.11.2014
03.11.2014
22.10.2014
05.10.2014
05.10.2014
22.09.2014
30.08.2014
22.07.2014
22.07.2014
13.07.2014
05.07.2014
23.05.2014
23.05.2014
22.05.2014
21.05.2014
18.05.2014
04.05.2014
10.04.2014
09.03.2014
24.02.2014
23.02.2014
18.02.2014
16.02.2014
16.02.2014
07.01.2014
24.11.2013
22.10.2013
22.10.2013
06.10.2013
26.08.2013
04.08.2013
04.08.2013
28.07.2013
07.07.2013
18.06.2013
02.06.2013
17.02.2013
03.02.2013
17.01.2013
11.01.2013
05.01.2013
30.12.2012
24.10.2012
15.10.2012
04.09.2012
02.05.2012
21.04.2012
20.04.2012
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .