Sie sind hier: Aktuell Makaken-Schädel aus Plastik

Makaken-Schädel aus Plastik

03.02.2013
Masarang hilft die Tombulu-Traditionen zu erhalten und gleichzeitig deren frühere, zerstörerische Auswirkungen auf die Natur und die Wildtiere zu stoppen, zum Nutzen für Mensch und Umwelt. Weiterlesen...
 
Die Umkehr der Zerstörungen durch die Tombulu Tradition hilft den Makaken

Dr. Willie Smits erklärt, wie die einst vom Aussterben bedrohten Tombulu-Traditionen in Nord-Sulawesi, Indonesien gerettet wurden durch die Anstrengungen der Masarang Foundation – und damit wurden auch der Wald, das Wasser und die Wildtiere vor den Zerstörungen gerettet.

Unten im Bild können Sie sehen, wie Masarang auf traditionelle Weise durch die Tombulu Krieger aus dem Dorf Rurukan, dem wir halfen Trinkwasser aus neuen Quellen in unserem Wiederaufforstungsgebiet zu bekommen, empfangen wurde. In diesem Fall waren es nicht die Älteren sondern die jüngste Generation. Dank der Bemühungen von Masarang, ihre Tombulu-Sprache zu erhalten und die Menschen stolz auf ihre Kultur zu machen, blieben die Traditionen erhalten.

Etwas hat sich dennoch geändert! Die traditionellen Schädel auf den roten Kleidern sind nicht mehr echte Schädel, sondern nachgemachte Kopien aus recyceltem Plastik! Indem man die Kultur der Einheimischen respektiert, haben sie aufgehört mit dem Jagen und Essen der Makaken als Buschfleisch und schützen nun in der Tat unsere Wildtiere im Masarang Wald.
 
 
 
Makaken wurden einst wegen ihres Fleisches und ihrer Schädel, zum Schmuck für die Krieger, gejagt. Die Jagd ist nun im Masarang-Wald gestoppt und die Schädel auf den Kostümen der Krieger sind nicht mehr länge echte Schädel, sondern aus Plastik, wie man im Bild sehen kann. Jüngere Generationen werden ermutigt an den Tombulu-Traditionen teilzunehmen und die Sprache wird im Dorf gelehrt. Die Wiederaufforstung des Waldes im Gebiet hilft der Lebensgrundlage der Dorfbewohner über Landwirtschaft, sauberes Wasser und nachhaltigen Holzanbau. Es ist wichtig, dass Natur und kulturelle Traditionen in Balance gehalten werden, und dass man den Erfolg teilt, so dass beides an zukünftige Generationen weitergegeben werden kann.

(Den englischen Original-Artikel finden Sie bei Masarang Hong-Kong hier...)
Helfen Sie jetzt!
Keep updated: Anmelden für Newsletter
(Ihre email Adresse wird nicht an andere weitergegeben)
News
01.05.2016
30.12.2015
14.11.2015
10.11.2015
31.10.2015
26.10.2015
26.10.2015
11.10.2015
09.10.2015
09.10.2015
09.10.2015
09.10.2015
07.10.2015
11.08.2015
05.07.2015
04.07.2015
04.07.2015
13.06.2015
27.05.2015
27.05.2015
19.04.2015
19.04.2015
14.04.2015
01.03.2015
01.03.2015
01.03.2015
18.01.2015
14.12.2014
14.12.2014
13.12.2014
14.11.2014
14.11.2014
03.11.2014
22.10.2014
05.10.2014
05.10.2014
22.09.2014
30.08.2014
22.07.2014
22.07.2014
13.07.2014
05.07.2014
23.05.2014
23.05.2014
22.05.2014
21.05.2014
18.05.2014
04.05.2014
10.04.2014
09.03.2014
24.02.2014
23.02.2014
18.02.2014
16.02.2014
16.02.2014
07.01.2014
24.11.2013
22.10.2013
22.10.2013
06.10.2013
26.08.2013
04.08.2013
04.08.2013
28.07.2013
07.07.2013
18.06.2013
02.06.2013
17.02.2013
03.02.2013
17.01.2013
11.01.2013
05.01.2013
30.12.2012
24.10.2012
15.10.2012
04.09.2012
02.05.2012
21.04.2012
20.04.2012
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .