Sie sind hier: Aktuell Die Masarang Foundation arbeitet mit Conservation International zusammen

Die Masarang Foundation arbeitet mit Conservation International zusammen

05.07.2015
Zum Ende des Jahres 2014, begann die Masarang Foundation eine Kooperation mit der amerikanischen Organisation Conservation International (CI). Das gemeinsame Projekt heißt “Verbesserung der Produktivität und Qualität von Zuckerpalmen in den Regionen Süd-Tapanuli und Mandailing Natal in der Provinz Nord-Sumatra“.
 
Das Projekt ist Teil des Programmes „Partnerschaften für nachhaltige Landschaft“. CI ist eine amerikanische NGO, die 1987 gegründet wurde. Sie arbeitet jetzt in über 30 Ländern weltweit und hat 900 Angestellte. Ihre Mission ist es, die Natur zum Wohle aller Erdenbewohner zu schützen, indem sie einen gesünderen,  reicheren und produktiveren Planeten schaffen.
 

 
Entwicklung der Zuckerpalmen in einer Zuckerpalmen-Baumschule. Wenn die Palmen groß genug sind, werden sie in die Wälder und Felder ausgebracht.

CI hat ein Memorandum of Understanding (MoU) mit der lokalen Regierung in Nord-Sumatra geschlossen, um dabei zu helfen, 5 Hauptwirtschaftsgüter zu entwickeln. Eines davon ist die Zuckerpalme. Sie haben Masarang kontaktiert, weil die Foundation eine der wenigen Organisationen in Indonesien ist, die sich auf die Entwicklung von Zuckerpalmen und von alternativer Energie aus Zuckerpalmen spezialisiert hat.

CI stellt fest: „Die Aktivitäten von Masarang mögen in Indonesien stattfinden, aber sie  spielen eine globale Rolle. Zudem haben die Probleme in Indonesien eine Auswirkung auf den gesamten Planeten. Fortdauernde Entwaldung führt zu einem massiven CO2-Anstieg mit weitreichenden Folgen für Klima und Umwelt. Masarang packt diese Probleme an ihrer Wurzel an, um nachhaltige Lösungen zu finden, die auf lange Zeit funktionieren. Masarang findet Lösungen für die dringendsten Probleme unserer Zeit: Entwaldung, Verlust der Artenvielfalt, Klimaänderung, Armut und Unterentwicklung. Masarang ist es gelungen die Lebensbedingungen der Menschen in Tomohon zu verbessern und auch einen zusätzlichen Vorteil durch die Zuckerpalme als Wirtschaftsgut zu schaffen.“



Masarang hilft den Bauern Zuckerpalmen zu pflanzen und hilft ihnen ein nachhaltiges Einkommen zu erzielen.

Viele Kleinbauern haben keinen Zugang zu Informationen oder haben keine Kenntnisse, wie sie die Produktivität ihrer Zuckerpalmen erhöhen, bessere Zapfmethoden anwenden und die Qualität des Zuckersaftes verbessern. Es fehlt auch an ausreichender technischer Unterstützung und entsprechendem Training. Indem man das Wissen über eine bessere Technologie, den Zuckerpalmsaft weiterzuverarbeiten, bereitstellt, kann man die Lebensbedingungen der Bauern verbessern. Die meisten Bauern wissen auch nicht, dass die Zuckerpalme eine positive Auswirkung auf die Umwelt hat. Deswegen wird Masarang mit CI zusammenarbeiten und Wissen zur Verfügung stellen, wie man Zuckerpalmen mittels einer Waldwirtschaftlichen Herangehensweise aberntet und die lokale Palmzuckerproduktion verbessert und in Produktionseinheiten verbessert. Auch der Zugang zum (internationalen) Markt soll das Ziel der Bemühungen sein, indem man Privatunternehmen einschaltet.



Der erste Schritt bei der Produktion: das Zapfen des Saftes.

(Englischer und holländischer Text auf www.masarang.nl/en)
Helfen Sie jetzt!
Keep updated: Anmelden für Newsletter
(Ihre email Adresse wird nicht an andere weitergegeben)
News
31.07.2017
21.05.2017
01.05.2016
14.11.2015
10.11.2015
31.10.2015
26.10.2015
26.10.2015
11.10.2015
09.10.2015
09.10.2015
09.10.2015
07.10.2015
11.08.2015
05.07.2015
04.07.2015
04.07.2015
13.06.2015
27.05.2015
27.05.2015
19.04.2015
19.04.2015
14.04.2015
01.03.2015
01.03.2015
01.03.2015
18.01.2015
14.12.2014
14.12.2014
13.12.2014
14.11.2014
14.11.2014
03.11.2014
22.10.2014
05.10.2014
05.10.2014
22.09.2014
30.08.2014
22.07.2014
22.07.2014
13.07.2014
05.07.2014
23.05.2014
23.05.2014
22.05.2014
21.05.2014
18.05.2014
04.05.2014
10.04.2014
09.03.2014
24.02.2014
23.02.2014
18.02.2014
16.02.2014
16.02.2014
07.01.2014
24.11.2013
22.10.2013
22.10.2013
06.10.2013
26.08.2013
04.08.2013
04.08.2013
28.07.2013
07.07.2013
18.06.2013
02.06.2013
17.02.2013
03.02.2013
17.01.2013
11.01.2013
05.01.2013
30.12.2012
24.10.2012
15.10.2012
04.09.2012
02.05.2012
21.04.2012
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .